Weniger ist mehr

Resteverwertung ist ein beliebtes Thema und ich schreibe nur ungern darüber, weil es viel gesünder ist, weniger zu kochen aber dafür FRISCH! Im Ayurveda, der Wissenschaft für die Gesundheit ( 5000 Jahre bewährt !)steht geschrieben, das jede Nahrung spätestens   8 std. nach der Zubereitung verzehrt werden soll, denn dann beschleunigt sich der Verwesungsprozess….wenn wir verschimmelte oder sonst verdorbene Nahrung sehen, dann ist dies immer schon das Endstadium, aber bevor es so grass aussieht passiert sehr viel ungesundes in uns, falls wir Dinge viel länger aufbewahren oder gar öfter aufwärmen und essen…leider ist es hierzulande eine stark verbreitete Untugend sehr viel vorzukochen und tiefzufrieren (wobei ja alle Vitalstoffe zerstört werden), jedoch, einmal aufgetaut ist auch im Kühlschrank dem schnellen Verfall kein aufhalten bestimmt.

Also mein Rat: immer nur für den selben Abend und etwas mehr für den darauffolgenden Mittag vorbereiten! Muss ja sein..und ist meistens immer noch wesentlich frischer als die Dinge die wir im Supermarkt oder im Restaurant kaufen.

Das am Abend gekochte lässt sich meist mit ein paar wenigen anderen Zutaten als Salat oder Aufstrich verwerten, also Nudeln/Reis mit Gemüse und anderem (Nüsse/Kräuter) einfach mit einer leckeren Marinade als Salat im Sommer,püriert und nachgewürzt aufs Brot oder alles zusammen verdünnt und mit Suppenwürze als dicker Eintopf oder Suppe….nicht sehr schwierig.

Fliegen&Insekten-Freunde vermeiden

Falls man viele Fliegen und Insekten in der Wohnung oder Küche  hat und immer noch kein Fliegenschutz vorhanden ist, gibt man Essig ins Putzwasser oder Essigwasser in Sprayflasche und reinigt damit alle Flächen und Böden, sowie Spiegel& Fenster…dann bleiben sie fern! Vorausgesetzt es ist alles sauber, also ohne Krümmel und so….