Mensch sein

Mensch sein- heisst das nicht NEIN zu sagen und sich zu weigern, Auftraggeber eines Massenmordes zu werden?

Wir haben das Wort! Wir haben deshalb VerantWORTung den WORTlosen gegenüber.

Was passiert im Alltag des Schlachthofes?

Szenen eines Vorzeige-Schlachthofes in Oberösterreich mit Bewilligung gedreht:

Eine Schlüsselszene-Ein mächtiger Stier, mittels Eisenkette am Hinterbein hochgezogen hängt kopfüber am Fließband-durch den Bolzenschuss scheinbar betäubt. Der Schlächter schneidet ihm mit einem großen Messer den Hals auf, ein Blutschwall bricht hervor…Plötzlich geschieht etwas, was den Betrachter (erste jetzt!) erschaudern lässt: Während der Schlächter geschäftig vor sich hinpfeifend,die Brust aufschlitzt,öffen und schliessen sich die Augen des Tieres. Und dann beginnt der Stier zu brüllen-auf dem Video deutlich hörbar, ein schauderhaftes, heiser-gurgelndes Muhen übertönt den Lärm des Schlachtvorganges. Schließlich bäumt sich das blutüberströmte Tier am Haken sogar noch einige Male auf. Der Schlachter, der gerade die Vorderhufe abschneidet, muß in Deckung gehen…der Todeskampf dauert lange Minuten.

Tatsache ist: von 30 Tieren , die hier innerhalb einer Stunde! mittels Bolzenschuss betäubt wurden, erwachten 6 wieder!!!!

Das ist etwas, was jeder Fleischesser zumindest einmal gesehen haben muss!

Es ist sehr fraglich, ob man auch dann noch Fleisch essen könnte!

 

Jeder Verbraucher entscheidet jeden Tag an der Ladentheke, ob er durch den Kauf von Fleisch, Milch, Milchprodukten, Käse und Eiern den Auftrag für die extrem brutale Ausbeutung, das gnadenlose Quälen und Töten von Tieren erteilt!

 

Werde Vegan, es ist so einfach, nur eine Veränderung der (falschen) Gewohnheiten!

Schule deinen Geist, es ist so einfach, nur eine Veränderung der geistigen Gewohnheiten(www.buddha.at)